Lust auf Autofahren?

Lust auf Autofahren?

Den passenden Gebrauchtwagen finden

by Charlotte Long

Wer auf der Suche nach einem neuen PKW ist, der muss sich erst einmal überlegen, ob es ein Neuwagen oder Gebrauchtwagen, beispielsweise von der ASAG GmbH werden soll. Denn beide Varianten haben ihre Vor- und Nachteile. Denn ein Neuwagen ist natürlich erheblich teurer als ein Gebrauchtwagen. Dafür unterliegt er in den ersten Jahren der Herstellergarantie. Somit wird es für die Besitzer keine unvorhersehbaren Reparaturen geben und die Kosten bleiben kalkulierbar. Mehr Risiko gibt es beim Kauf eines Gebrauchtwagens, denn hier können potentielle Käufer schnell einen Fehler machen. Deshalb möchten wir in diesem Text ein paar Tipps für den Kauf eines gebrauchten Autos geben.

Der Kauf eines Gebrauchten von Privat

Gerade im Netz finden sich immer wieder Angebote für den Kauf eines Autos von privat. Das mag auf den ersten Blick attraktiv erscheinen, denn es muss keine Händlermarge gezahlt werden und auch die Mehrwertsteuer sparen sich die beiden Vertragspartner, doch gerade für den Käufer lauern hier viele gefahren. Bei gebrauchten Autos ist es üblich die Gewährleistung im Kaufvertrag auszuschließen. Wenn also nach dem Kauf des Autos etwas passiert, dann ist es einzig und allein das Problem des Käufers. Darüber hinaus besteht vor allem beim Kauf von Privatpersonen das Risiko ein Fahrzeug mit einem manipulierten Tacho zu erwischen. Deshalb ist hier ein hohes Maß an Vorsicht geboten. Wenig falsch machen kann man allerdings, wenn man ein sehr neues Auto erwirbt, welches noch der Gewährleistung des Herstellers unterliegt und über ein lückenloses Scheckheft verfügt. Und auch bei ganz alten Fahrzeugen, die sowieso reparaturbedürftig sind oder die ausgeschlachtet werden sollen, ist der Kauf von privat unbedenklich. Doch gerade in der Altersklasse von 3-7 Jahren ist Vorsicht geboten, denn hier sind die Fahrzeuge noch relativ teuer, für Defekte kommt der Hersteller aber nicht mehr auf.  

Ein gebrauchtes Auto im Autohaus kaufen

Wer auf Nummer sicher gehen will, der kauft sich ein gebrauchtes Auto nur im Autohaus. Viele Hersteller bieten auch den Käufern von jungen Gebrauchten eine 2-jährige Garantie. Außerdem werden die Fahrzeuge in einem professionellen Autohaus vor dem Verkauf natürlich umfangreich überprüft. Darüber hinaus können die Kunden hier relativ sicher sein, dass der Kilometerstand der richtige ist, da viele Autohäuser nur Leasingrückläufer oder ehemalige Mietwagen verkaufen. Zwar sind Autos im Autohaus immer etwas teurer, dafür ist der Käufer weitestgehend abgesichert, wenn es wirklich einmal ein Problem gibt. Deshalb sollten die Käufer von gebrauchten Autos im Zweifelsfall lieber ein Autohaus aufsuchen, um sich hier einen Gebrauchten zu kaufen.   

Worauf sollte allgemein beim Autokauf geachtet werden?

Allgemein sollte darauf geachtet werden, dass das Scheckheft des Fahrzeugs vorhanden ist und zuverlässig ausgefüllt wurde. Darüber hinaus empfiehlt sich stets der Gang zum Experten. Dieser kann prüfen, ob das Fahrzeug tatsächlich so gut ist wie es scheint. Besonders wichtig ist dies beim Kauf von Privatpersonen, da diese Fahrzeuge vorher nicht durchgecheckt werden und auf Grund der fehlenden Gewährleistung später auch kein Anspruch gegen den Käufer besteht.


Teilen  

über mich

Lust auf Autofahren?

Seit ein paar Monaten bin ich nicht mehr im Besitz eines Automobils. Jetzt bemerke ich erst, wie wichtig das Führen eines Pkws für mich ist. Zwar kann ich annähernd jeden Punkt in der Stadt auch mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichen, aber mehr und mehr wird mir klar, wie vorteilhaft der Erwerb eines Automobils ist. Ich brauche auf keinerlei Fahrpläne mehr Rücksicht zu nehmen und kann im Prinzip immer direkt vor meinem Zielort anhalten. Auch das Gefühl von individueller Freiheit, das eine Autofahrt vermitteln kann, ist nicht zu verachten. Und ich erreiche mein Ziel schneller. Du willst wissen, wo man richtig gut Autofahren kann? Besuche meinen Blog, hier gibt es heiße Tipps dazu.

Archiv